Kantine/Mittagssnack

Der Kantinenbetrieb wurde als Kooperationsmodell zwischen der Werkstattklasse und dem Arbeitslehreunterricht der Oberstufe eingeführt. In den Herstellungsphasen wurde zusätzlich ein Platz von einem Schüler mit besonderem Förderbedarf aus der Grund- oder Mittelstufe besetzt.
Auftrag war es, einmal in der Woche für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer, die während der Mittagspause vor dem Nachmittagsunterricht in der Schule blieben, ein gesundes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert herzustellen. Dazu gehörte neben der Erarbeitung und Gestaltung eines monatlichen Speiseplanes, die Rezeptvorbereitung, die Bedarfsermittlung, der Einkauf, die Kostenkalkulation sowie die Lagerhaltung, eine angemessene Zeit- und Ablaufplanung, die Essenszubereitung und -ausgabe, eine ansprechende Tisch- und Raumgestaltung sowie die anfallenden Spül- und Aufräumarbeiten. Darüber hinaus wurde die Buchführung und die Abrechnung gemacht. Es gab feste Bürozeiten in der Werkstattklasse, zu denen das Essensgeld bezahlt wurde. Im Sinne einer regelmäßigen Qualitätskontrolle fanden Auswertungsgespräche statt.

Leckere Vorspeise
Essenszubereitung

Die betriebsähnliche Struktur ermöglichte den Schülern ein realistisches Probehandeln im Bezug auf die Anforderungen in der Arbeitswelt. Das arbeitsteilige Teamwork stellte für die meisten eine ernsthafte Herausforderung dar. Viel Kreativität wurde bei der Entwicklung der Speisepläne eingesetzt, z.B. wurde bei der Einführung des Euros zu allen Euroländern ein ansprechendes Menü zusammengestellt und Länderinformationen, die im Essbereich ausgestellt wurden, erarbeitet. Das Projekt, das von einem engagierten und einsatzbereiten Lehrerteam getragen, entwickelt und durchgeführt wurde, hat durch das Essen einen zusätzlichen Begegnungsraum in der Schule geschaffen und zu einem lebendigen Schulleben beigetragen.
Aus personellen Gründen konnte dieses umfang- und erfolgreiche Projekt in dieser Form leider nicht fortgesetzt werden. Auf der Suche nach Alternativen ist das neue Mittagssnack-Team entstanden, das mit viel Freude kleine Snacks wie belegte Brötchen, verschiedene Salate, warme Baguettes, einfache Kartoffelgerichte und vieles mehr zubereitet, damit Schüler und Lehrer frisch gestärkt den Nachmittagsunterricht meistern können. Zur Herstellung der Erfrischungen und leckeren Hungerstiller arbeitet eine Lehrkraft mit einer Kleingruppe von Schülerinnen und Schülern aus der Mittel- und Oberstufe in der Küche zusammen. Auch in diesem Projekt übernehmen die Schüler des Teams die Essensausgabe und die Kasse.