Wieder Licherode!

Gemeinsame Klassenfahrt der Klassen 4/5, 5/6a und 5/6b vom 01. bis 05.02.2010 zum ökologischen Schullandheim in Licherode

Diesmal war es eine wirklich große Klassenfahrt. Fast 30 Schülerinnen und Schüler, begleitet von Frau Arthen, Frau Werner und Herrn Spitz, machten sich mit einem richtigen Reisebus auf nach Licherode. Für einige war es seit 2008 bereits der 2. Aufenthalt in dem kleinen nordhessischen Dorf. Dieses Mal hatten wir uns das Motto „Solarenergie“ als Thema ausgesucht - und das mitten im dicken Winter!

Und tatsächlich, in Licherode lag noch dicker Schnee. Zum Glück hatten alle die dicken Jacken und Handschuhe dabei. Nach der schon bekannten Dorferkundung richteten wir noch die Zimmer gemütlich ein und freuten uns auf das leckere Essen. Abends saßen wir dann wieder in unserem Gruppenraum, um zu malen, basteln oder zu spielen.
    
Ausfüllen der Klassenfahrthefte

Am Dienstag wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt, denn 30 Kinder waren schon eine ganze Menge. Während die erste Gruppe mit unserem Betreuer Johannes eine Stationsarbeit zum Thema „Solarenergie“ machte, genoss die 2. Gruppe den Winter. Schlitten fahren und eine Schneeballschlacht war angesagt. Nach dem Essen (und natürlich dem bekannten Küchen-und Spüldienst) wurden die Gruppen gewechselt. Bis zum Abendessen waren wir schon recht gut informiert. Abends saßen wir wieder zusammen und für einige wurde es noch eine lange Nacht.

Winterspaß in Licherode

Mittwoch war Wandertag. Nach einer wunderschönen Wanderung durch den verschneiten Wald, besichtigten wir einen Solarpark. Hier erfuhren wir einiges über die Funktion der Kollektoren und die Wirkung der Solarenergie. Trotz herrlichem, aber kaltem Wetter, waren wir alle geschlaucht. So entschloss sich Johannes kurzfristig uns den Rückweg zu ersparen und lud uns zu einer Busfahrt ein. Nachmittags konnten wir uns beschäftigen oder einfach nur ausruhen.

Solarpark in Oberellenbach

Johannes hatte in seinen Fühlsäckchen Tierknochen und andere interessante Dinge versteckt. Vor dem Mittagessen haben wir auf dem Gelände des Schullandheimes noch Weiden abgeschnitten.

Winterwanderung    

Nach dem leckeren Frühstück arbeiteten wir am Donnerstag wieder in zwei Gruppen. Diesmal durften wir in der Werkstatt ein eigenes Solarmodell bauen. Grundlage waren ein Holzsockel, ein kleiner Elektromotor und eine kleine Solarzelle. Wer das Grundmodell fertig hatte, schmückte es dann noch fantasievoll mit Federn, Draht oder sonstigem Zubehör. Vor der Tür schien dann tatsächlich ein wenig die Sonne und alle konnten ihr Modell sofort ausprobieren. Die zweite Gruppe versuchte sich dann jeweils auf dem hauseigenen Spielgelände im Iglubau.   

Arbeit in der Werkstatt
Fantasievolle Solarmodelle  
   

Am Ende dieses langen Tages wurden wir noch von Johannes ausgezeichnet. Aufgrund unserer Kenntnisse und unserer Mitarbeit bekamen wir alle einen Solarpass.

Nach dem Abendessen packten einige schon ihre Koffer oder spielten noch Tischtennis. Dann stand noch der Besuch im Dorfladen „Lindenlädchen“ an. Wer sagt denn, dass Gesundes nicht auch lecker sein kann?

Die Woche verging sehr schnell. Am Freitag war dann das große Packen angesagt. Als unser Bus kam, waren viele ein wenig traurig. Licherode war wieder klasse! Gegen Mittag kamen wir dann reichlich müde wieder in Idstein an, wo uns schon viele bekannte Gesichter erwarteten.

Ankunft in Idstein